Sprache: de | en | fr
Passepartout-Werkstatt Passepartout-Werkstatt

Verzierungen

Die Seite befindet sich noch im Aufbau. Die einzelnen Arten sind teils nur stichwortartig beschrieben. Die Beschreibung wird demnächst fortgeführt. Springen Sie bitte von hier aus direkt zu der Sie interessierenden Verzierungsart:

Abstandshalter

Abstandshalter oder auch Einlegeleisten die sichtbar sind, sind eigentlich keine spezielle Verzierungsart eines Passepartouts, da Sie sich aber sehr gut im Zusammenhang mit PPs eignen, seien Sie hier als erstes genannt. An dieser Stelle würde ein Bild mehr als 1000 Worte sagen. Wir werden uns bemühen eines anzufertigen oder auch demnächst weitere verständliche Worte zu finden.

 

 

Doppel-Passepartouts

Unserer Ansicht ist ist das Doppel-Passepartout - das übrigens auch ein 3-fach-PP, 4-fach-PP sein kann oder aus noch mehr Lagen bestehen könnte - die aktuellste und schönste Verzierungsform. Sie ist gleichzeitig wertig und dezent. Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sind unter Doppel-PPs beschrieben. 

 

Schattenfugen

Das Passepartout kann direkt auf der Arbeit aufliegen, es kann aber auch unterlegt sein, sodass eine Schattenfuge entsteht. Weiter kann auch zwischen 2 PPs ein Abstand eingefügt werden, sodass sich auch hier eine Schattenfuge ergibt. Sehen Sie sich bitte hierzu ggf. die Skizze in dem Artikel zu  Die PP-Stärke an.

Leider ist diese sehr schöne Verzierungsart in Deutschland wenig zu sehen, in China aber durchaus alltäglich. Dies ist zu bedauern, weil Sie diesen Abstand recht einfach selbst mit einigen Reststreifen herstellen können, die Sie z.B. aus den PP-Streifen herstellen können, die wir zum Verpacken verwenden. Lieben Sie es komfortabel, so können Sie natürlich auch ein Passepartout als Abstandshalter verwenden. Dessen Ausschnitt sollte 3 cm größer sein, es würde also rund umlaufend 1,5 cm zurückstehen, was auch unsere Empfehlung für die Reststreifen wäre.

 

Rillenschnitte

sind moderne, zeitgemäße Verzierungen. Es sind V-fömige Vertiefungen, die die Farbe des Kerns zeigen.

 

Linierungen

können auch bei moderner Grafik eine hervorragende Wirkung haben.

 

Zierfolien

sind glatter, was gewünscht sein kann und dann sind Sie die richtige Wahl

 

Gefärbte Schnittkanten

Bedürfen einiges Geschicks und vor allem einer ruhigen Hand, sind aber nach einiger Übung sehr gut selbst anzufertigen. Wie, folgt demnächst.

 

Abgeklebte Schnittkanten

Abgeklebte Schnittkanten sind eine interessante Verzierungsart, die Sie leicht selbst ausführen können. Passende Folien finden Sie bei www.leha-technik.de

Bald werden Sie hier Tipps zur Gestaltung und zum Machen finden. 

Abgeklebte Schnittkanten lassen sich gut mit Zierfolien kombinieren.

 

Vorstöße

sind Papierstreifen die unter dem Schrägschnitt im Ausschnitt hervorschauen. 

Sie sind also etwas sehr einfaches, aber sie setzen trotzdem sehr interessante Akzente. Wir bieten sie in Gold und Silber an, aber auch viele andere Farben sind denkbar, z.B. ein Rot, das auch im Bild vorhanden ist. 

Das interessante an Vorstößen ist, dass Sie ihre Wirkung leicht und ohne jedes Risiko mit verschiedenfarbigen Papieren testen können. Und sie sind auch sehr leicht selbst auszuführen. Sie befestigen einfach Papierstreifen von ca. 20 mm Breite so am Ausschnitt, dass diese je nach Ausschnittgröße 2 - 6 mm in den Ausschnitt hinein ragen. 

Wie dies am einfachsten zu machen ist, erfahren Sie demnächst.

 

Filetleisten

Dies sind kleine schmale Leisten im Passepartout-Ausschnitt. Weiteres folgt.

 

Französische Passepartouts

Bald folgt mehr zu diesen herrlichen Passepartouts.

 

Und wenn es Sie interessiert, kommen Sie von hier aus direkt zu Mehrfachausschnitte.

Deaktivieren
Passepartout-Werkstatt

Verpackungskünstler bei der Arbeit

Homepage Homepage