Sprache: de | en | fr
Passepartout-Werkstatt Passepartout-Werkstatt

Baryt Papierarten

Barytpapiere haben folgenden Aufbau: Auf einem Papierträger (meistens papierstark) wird eine Barytschicht mit Pigmenten aufgebracht. Auf diese Schicht werden die Silberkristalle in einer Gelatine-Emulsion aufgegossen. Diese Emulsionschicht wird durch den Überzug einer sogenannten Gelatine-Schutzschicht geschützt. Da die Bildweißen durch die Barytschicht erzeugt werden, kann der Bildton durch Zusätze beeinflusst werden. Diese ergeben dann den kalten oder warmen Bildton .

Folgende Grundtöne werden unterschieden :

Kalttonpapiere bläulich kalt bis neutralschwarz

Neutraltonpapiere neutralschwarz bis kaltbraun

Warmtonpapiere warmschwarz bis braun

Durch die Wahl eines entsprechenden Entwicklers können die Grundtöne beeinflusst werden.

Bei den Barytpapieren dringen die chemischen Lösungen in den Papierfilz des Trägermateriales ein. Dieser rein technische Sachverhalt ist auch bisher noch einzigartig .

Produktinfos – Papiere

Eine kurze Vorbemerkung : Durch den rasanten Erfolg der Digitalfotografie und den damit einhergehenden Umsatzeinbußen der großen traditionellen Hersteller von Barytpapieren und dem Schliessen ganzer Produktsegmente , wird das Angebot an Barytpapieren wohl weiter schrumpfen .

Dieser Umstand könnte für die verbleibenden Anbieter dieser Papiere bei sorgfältiger Einschätzung ein nicht zu verachtendes Glück bedeuten .

Von den derzeit am Markt befindlichen Papieren arbeite ich mit:

Kentmere VC Fineprint - Kalttonpapier mit schwerem Träger , welches mit der Wahl des entsprechenden Entwicklers zu bläulich – kalt bis zu leicht warm entwickelt werden kann.

ADOX Fine Print Vario Classic FB - Neutraltonpapier mit schwerem Träger, welches mit der Wahl des entsprechenden Entwicklers zu kalten Tönen entwickelt werden kann.

Fomabrom Variant III - Neutraltonpapier mit schwerem Träger, der Farbton ist neutralschwarz.

Moersch Select Sepia VC Baryt - Warmtonpapier mit extraschwerem Träger, welches in Abhängigkeit vom verwendeten Entwickler zu warmschwarz bis braun und mit Kalttonentwicklern zu blauschwarz entwickelt werden kann.

Forte Polywarmtone FB PW 14 - Warmtonpapier mit extraschwerem Träger, welches in Abhängigkeit vom verwendeten Entwickler zu warmschwarz bis braun entwickelt werden kann.

Einzigartige Besonderheit meiner Laborarbeit: Auf Ihren Wunsch kann ich Ihre Baryt-Fachvergrößerungen im Zweibadverfahren herstellen. Aber das allein ist noch nichts Außergewöhnliches, bei Verwendung herkömmlicher Entwickler. Wenn Sie eine Baryt-Fachvergrößerung mit tiefsten, feinst abgestufte Schwärzen, guten Mitteltönen und klaren Lichtern möchten, kommt der Entwickler Amidol zum Einsatz. Ein Entwickler, mit dem Edward Weston seine heute unbezahlbaren Prints hergestellt hat.
Deaktivieren
Passepartout-Werkstatt

Homepage Homepage