Sprache: de | en | fr
Passepartout-Werkstatt Passepartout-Werkstatt

Prints auf Leinwand 

Springen Sie von hier aus zu

 

Rahmenlose Präsentation

Die rahmenlose Präsentation ist im Augenblick modern, was bei der hervorragenden Wirkung, die insbesondere Leinwanddrucke mit um den Rand gedruckten Motiven auf hohen Keilrahmen haben, auch voll und ganz zu verstehen ist.

(Ein bis zwei Bildbeispiele evt. auch Detail eines Randes)

Soll Ihr Leinwanddruck rahmenlos gezeigt werden, so ist die Randbedruckung fast ein Muss. Gibt Ihr Bild es her - sprich geht nichts vom eigentlichen Motiv des Bildes verloren - so ist die Weiterführung des Hauptmotivs in der Regel das zu Empfehlende. Ausnahmen bestätigen die Regel. So kann es z.B. auch eigenartig aussehen, wenn ein Körperteil um auf den Rand herumgeht. Hier kann man z.B. die letzten 2 Pixel über die benötigte zusätzliche Breite weiterführen. 

Nachsatz: Es gibt übrigens auch Menschen, die ungerahmte Bilder auf Leinwand schrecklich finden oder gar behaupten, jedes Bild bedürfe eines Rahmens, der ihm Halt gibt. 

 

Gerahmte Präsentation

Rahmung - In früheren Jahrhunderten wurden Bilder auf Leinwand meist in breiteren goldenen Rahmen präsentiert, was sicherlich kein Fehler ist. Arbeiten auf Leinwand vertragen ein breiten Rahmen und Gold verhält sich zu vielen Farben sowohl wohlwollend neutral als auch warm.

Heutzutage ist Gold eher Out und es kann eigentlich jede Leiste verwandt werden, z.B. auch eine sehr schmale Massivholzleiste, wie wir Sie eigentlich für Grafik in der Produktgruppe Massivholzrahmen anbieten. Man sollte aber bei schmaleren Leisten darauf achten, das die Falzhöhe ausreichend ist, also der Keilkrahmen nicht heraussteht, was bei unserem Profil 03 mit einer Falzhöhe von 23 mm auch nicht der Fall ist. Bei breiteren Rahmenleisten kann  der Keilrahmen hinten ruhig ein wenig hervorstehen, da sich kaum jemand mit der Nase so dicht an die Wand begeben dürfte, das er dies nun sehen kann. Es können also auch gut Leisten unserer Profile xyz zum Einsatz kommen, die Sie zukünftig unter Aktuelle Tendenzen finden.

Eine zeitgemäße Rahmenart für Bilder auf Leinwand ist die Schattenfugenleiste. Zu unserer Schande muss ich gestehen, das wir zur Zeit keine im Programm haben, vielleicht auch weil unser Schwerpunkt bisher die Grafik, das Foto auf Papier waren, für deren Rahmung sie nicht geeignet sind.   

 

Tipps zum selbst Aufspannen

Wollen Sie öfters einmal Leinwand aufspannen, brauchen Sie einen Gummihammer zum Zusammenfügen der Keilrahmen, einen kleinen Hammer zum Zusammennageln des Kreuzes und zum abschließenden ersten Keilen, eine Spannzange die Ihnen das Straffen der Leinwand sehr erleichtert, einen Tacker mit 6 mm Klammern. ...

Deaktivieren
Passepartout-Werkstatt






Homepage Homepage